Werbung

Softonic-Testbericht

Five Nights at Freddy’s: Security Breach – Horror-Abenteuer in ungewohnter Umgebung

Five Nights at Freddy’s: Security Breach ist ein Horror-Spiel, in dem die Spieler in die Rolle eines kleinen Jungen schlüpfen, der versehentlich in einer Einkaufsmeile eingesperrt wurde. Die Spieler müssen nach einem Weg ins Freie suchen. Dabei stellen sich ihnen allerdings die animatronischen Figuren entgegen, die tagsüber für Stimmung und gute Laune sorgen sollen.

Die Reihe Five Nights at Freddy’s hat einige ähnliche Games nach sich gezogen, beispielsweise Bendy and the Ink Machine, in dem die Spieler sich durch eine Zeichentrickfabrik arbeiten müssen, während monströse Kreaturen sie verfolgen. Noch gruseliger wird es in Slenderman, wo die Spieler in einem verlassenen Waldstück nach Notizen suchen müssen.

Kinderalbtraum

Five Nights at Freddy’s: Security Breach verwandelt ein Einkaufszentrum in einen monströsen Spießrutenlauf. Dank der tollen Grafik und dem wirklich stimmigen Sounddesign erzeugt das Spiel eine dichte, gruselige Atmosphäre, die den Spielern kalte Schauer über den Rücken laufen lässt. Außerdem sind die verschiedenen Areale abwechslungsreich und sehr weitläufig.

Leider ist das Spiel an einigen Stellen sehr knifflig, was bei manchen Spielern zu Frust führen kann, wenn sie bestimmte Abschnitte mehrfach wiederholen müssen. Aufgrund seiner Weitläufigkeit können die Level auch etwas verwirrend sein, weshalb eine gewisse Eingewöhnungszeit notwendig ist. Die Systemanforderungen sind etwas hoch und es kommt gelegentlich zu kleinen Rucklern.

Fazit

Five Nights at Freddy’s: Security Breach schafft es wieder einmal, die Spieler durch eine dichte Atmosphäre und eine gruselige Story mit ein paar Wendungen in den Bann zu ziehen. Die Grafik des Spiels sieht toll aus und gerade die animatronischen Figuren sind liebevoll gestaltet. Wären sie nicht auf Blut aus, wären sie schon fast liebenswert.

Die Level können aufgrund ihrer Weitläufigkeit manchmal verwirrend sein. Das Spiel ist zudem gespickt mit Passagen, die ziemlich schwer sind. Es kommt zu kleinen Rucklern trotz der vergleichsweise hohen Systemanforderungen. Trotzdem ist Five Nights at Freddy’s: Security Breach ein gelungenes Horror-Survival-Adventure, bei dem nicht nur Fans der Reihe auf ihre Kosten kommen.

Vorteile

  • Tolle Grafik
  • Gruselige Atmosphäre
  • Weitläufige Areale
  • Tolles Sound-Design

Nachteile

  • Teilweise frustrierend schwer
  • Hohe Systemanforderungen
  • Gelegentliche Ruckler
  • Level manchmal etwas verwirrend

Programm ist in anderen Sprachen verfügbar


Five Nights at Freddy's: Security Breach für PC

  • Zahlung
  • In Deutsch
  • V 1.11
  • 4.3
  • (560)
  • Sicherheitsstatus

Nutzer-Kommentare zu Five Nights at Freddy's: Security Breach

Haben Sie Five Nights at Freddy's: Security Breach ausprobiert? Seien Sie der Erste, der Ihre Meinung hinterlässt!


Werbung

Alternativen zu Five Nights at Freddy's: Security Breach

  1. Poppy Playtime

    1.0.5
    • 4.5
    • (6761 Bewertungen)

    Poppy Playtime – Indie-Horror-Abenteuer aus der First-Person-Ansicht

  2. Demon Slayer -Kimetsu no Yaiba- The Hinokami Chronicles

    varies-with-devices
    • 3.4
    • (43 Bewertungen)

    Demon Slayer -Kimetsu no Yaiba- The Hinokami Chronicles: Comic-Arena-Prügelspiel

  3. Anger Foot

    180122
    • 4.4
    • (13 Bewertungen)

    Türen eintreten in einem kostenlosen FPS-Spiel

Entdecken Sie Apps

Werbung

Die Gesetze zur Verwendung dieser Software variieren von Land zu Land. Wir ermutigen oder dulden die Verwendung dieses Programms nicht, wenn es gegen diese Gesetze verstößt.